Abschlußbericht

Urlaubsende

Zu früh gefreut: der Titel bezieht sich nicht auf die Filmbilderrätsel, sondern auf meinen Urlaub, der nun endgültig vorbei ist. Ja, die verregnete Heimat hat mich wieder, ich sie aber noch nicht, denn der Urlaubsblues schlägt (erwarteterweise) gerade voll zu. Deshalb gibt es die Rätsel auch noch ein paar Tage weiter, denn ich brauch noch etwas Zeit, bis ich mich wieder in das Räderwerk des Alltags einfügen kann.

Zwischendurch übe ich aber schon mal ab und zu das schreiben hier wieder, damit ich’s nicht ganz verlerne. An einem kleinen Urlaubsfilmchen arbeite ich auch schon, mit fehlt momentan nur noch der passende Sound dazu, und ein kleines Goodie hab ich auch für euch mitgebracht. Jetzt aber erstmal die letzten Fotos…

img_3279.jpg
Obwohl ich immer nur dieses Wasser getrunken habe, hat es nur
ein bißchen geholfen :)

 

img_3299.jpg
Rückweg nach Bangkok – Pier in Chumphon

Dieser Pier aus teilweise recht löchrigen Holzplanken ist der längste der Welt. Zumindest in der thailändischen Mittagshitze und mit Gepäck, wenn man aus der angenehm klimatisierten Kühle des Lomprayah-Katamaranes kommt. Vor uns lagen da noch sechs Stunden Busfahrt nach Bangkok…

img_3356.jpg

Es erstaunt und begeistert mich immer wieder, wie viele Leute in Thailand auf so ein Mopped passen…

img_3345.jpg

… ich hab aber noch nie mehr als fünf Personen drauf gesehen. Entweder das ist ganz einfach die natürliche Beladungsgrenze, oder es gibt doch irgendwelche Bestimmungen, die besagen, daß niemand mehr als fünf Leute gleichzeitig damit transportieren darf.

img_3373.jpg
Suppenpause in Hua Hin

img_3388.jpg
Tuk Tuk fahren in Bangkok

Angekommen in Bangkok, hat uns der Bus in der Khao San Road entleert. Ziemlich unangenehme Backpackerpackgegend – dementsprechend warteten auch schon die ganzen Taxigeier auf ihre willigen Opfer. Während ich noch versuche so ein Exemplar abzuwimmeln, hält am Strassenrand ein Tuk Tuk-Fahrer mit seinem obligatorischen Mundschutz. Der hat uns dann schnell und mit angenehmen Fahrtwind zur nächsten Skytrain-Station gebracht, dann noch für 20 Baht ein paar Stationen über dem wuselnden Bangkoker Verkehr, und wir waren wieder ‚daheim‘. Ich muß gestehen: es war meine erste Fahrt mit einem Tuk Tuk, und ich habe sie richtig genossen. Ich freu mich schon auf die nächste!

img_3406.jpg

Abends dann noch einen erfrischenden Sencha Yuzu Tee von Ajinomoto, der leider inzwischen leicht anders schmeckt, und etwas in der Zeitung stöbern. Früh schlafen gegangen, denn die Bangkoker Mücken sind trotz Prophylaxe wieder extrem aggressiv – und das juckt wie Sau!

Am letzten Tag vor unserem Rückflug war noch einmal extremes T-Shirt shoppen im MBK angesagt, denn ich brauchte unbedingt noch ein paar mehr von den genialen anuruk-Shirts:

t-shirts-2007s.jpg

Außerdem eines dieser gelben Shirts mit dem königlichen Symbol drauf, mit dem ich sehr viele Thailänder rumlaufen sah, auch wenn ich das Ding wohl nie anziehen werde, und das trotz XXL-Größenangabe:

img_3422.jpg

Ganz zum Schluß noch etwas Duty-free schauen, denn da müssen immer noch irgendwelche exotischen Fluppen mit. Diesmal schweinsteure Panda-Zigaretten aus China, die aber leider lang nicht so gut schmecken, wie sie aussehen:

img_3428.jpg

Das links ist nur noch etwas Reiseproviant: getrocknete Minibananen, sehr fein!

………………………………………………………………………………………………

Mehr zum Thema / Related articles:

Photos Thailand

………………………………………………………………………………………………

8 Kommentare »

  1. Patrick said

    7 (maximalanzahl auf einem Moped, tiefster Isaan)

  2. Patrick said

    ach ja, kein photo. sorry :)

  3. rollmops said

    Sieben ist echt nicht schlecht. Die zu fotografieren probier ich schon seit Jahren, aber sie sind so schnell wieder weg. Aus dem Bus raus ging das relativ bequem, und die Wahrscheinlichkeit mehreren davon zu begegnen ist höher, als einfach so vom Strassenrand aus.

    Aber wenn ich mir das zweite Bild so anschaue, könnten da evtl. doch sechs Leute drauf sein. Denn angenommen der Typ mit der grünen Mütze hat zwei Arme, dann könnte er am linken auch noch so’n Schrazn hängen haben. Ist aber nur ein Verdacht… ;)

  4. Die Zigarettenpackung ist ja schööön.

  5. zeusl in india said

    möchte rollmops doch ganz höflich daran erinnern dass auch er ein backpacker in bangkok war und taxifahrer auf der ganzen welt auf ihre kunden warten. warum sind diese chaffeure also „geier“ und ihre fährgäste „willige opfer“? andere länder andere sitten!
    genauso erzeugen sehr viele backpacker dann eine gegend die rollmops als unangenehm empfindet und meiden sollte, alles in den entsprechenden reiseführern der informierten welt beschrieben.
    der tourist ist immer der andere….
    die fotos sind wieder sehr schön und ca. 5 leute passen auch in indien auf ein leichtes motorbike.

  6. rollmops said

    Lieber Indienzeusl, wie du selbst schon richtig anmerkst, ist das ‚warten‘ auf Kunden etwas voellig anderes, als diesen potentiellen Kunden, trotz eindeutigem Desinteresse an der angetragenen Dienstleistung, weiter zu beschwatzen, und dann auch noch das diskutieren anfangen zu wollen, warum denn der genannte Preis zu hoch waere (der fast 3x so hoch wie ueblich fuer diese Strecke war). Anstatt sich den dutzenden anderen in Frage kommenden Kunden zu zuwenden. Aber wie ueberall gibt es auch bei den hochgeschaetzten Lohnkutschern dieser Erde solche und solche, gluecklicherweise.

    Und auch was die Kao San Road und die Backpacker betrifft scheine ich mich der Kuerze wegen wohl etwas missverstaendlich ausgedrueckt zu haben. Denn der Bus haelt dort einfach, Ende, keine andere Wahl. Ich persoenlich mag die Gegend einfach nicht, und ich verstehe auch nicht, warum jeder der mit einem Rucksack reist dort unbedingt hinwill. Dabei ist diese wunderbare Stadt riesengross und hat so viele schoene Ecken zu entdecken. Aber die meisten wollen dann wohl doch nur ihr Ekelschnitzel mit Greuelespresso in nicht allzu fremder Umgebung. Na ja, jeder wie er mag.

  7. Skywalker said

    Ich nehm auf meinem Roller echt höchstens EINE Person mit… bei zwei bricht das Teil doch durch! Da braucht man Bleiverstärkung! Oder haben die in Thailand andere Geräte? ;)

    Jedenfalls, seitdem ich deine Berichte lese, möchte ich auch dorthin. Danke für’s Fernweh. ;)

  8. rollmops said

    Bitte, gern geschehen! ;)
    Und so ein Roller trägt mehr als man ihm zumutet. Einfach mal ausprobieren! ;)

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: