Druckfreude

Apple Laserwriter

Er hat mir jahrelang gute Dienste erwiesen und war für mich das einzig akzeptable Produkt von Apple, der LaserWriter. Aber in letzter Zeit hat die Fixiereinheit etwas geschwächelt, was unweigerlich zu schwarzen Fingern geführt hat, wenn man die Ausdrucke auch angefasst hat. Eigentlich kein Wunder, nach über 60 000 Seiten…

Ne, die waren natürlich nicht alle von mir. Aber nachdem mein erster Laserdrucker Anfang der 90er-Jahre für 2000,- DM (im Angebot!) schon nach 6 Jahren die Grätsche gemacht hatte, wollte ich kein Geld mehr für sowas ausgeben. Und durch glückliche Umstände bin ich dann an den ausrangierten Appledrucker gekommen. Genauso wie an seinen Nachfolger hier, einen HP LaserJet 5M, der mit seinen rund 200 000 Seiten noch viel vor sich hat:

HP LaserJet 5M

Endlich keine schwarzen Pfoten mehr beim falzen der eigenen CD-Cover:

Folker Engel

Rollmops bleibt sauber! :-]

………………………………………………………………………………………………

Das schlägt übrigens hp-Australien vor, hat auch was…:

HPLJ-recy

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: