Borat kommt gewaltig

Borat-Tag

In der Süddeutschen Zeitung vom letzten Wochenende gab es einen längeren Artikel zum kommenden Film Borat. Schön daß ihn Tobias Kniebe geschrieben hat, dessen Texte ich immer sehr gerne lese. Man erfährt dort erstaunliche Hintergründe und Zusammenhänge, die besonders für Borat-Skeptiker interessant sein dürften (ich gehörte zuerst auch dazu, muss ich gestehen). Mein Fazit: wenn auch nur die Hälfte des dort Besprochenen zutrifft, ist das schon mein Film 2006. Aber erst muss noch der 2. November abgewartet werden…

„Das Bild eines skrupellosen, selbstzufriedenen und bigotten Amerika, das dabei nebenbei entsteht, lässt Leute wie Michael Moore wie harmlose Tanzbären des Systems aussehen.“


Das hier ist übrigens das im Artikel mehrmals angesprochene Bild:

Borat-SZ

mehr Borat bei Rollmops:

Mehr zum Thema / Related articles:

Humor Kino Politik

1 Kommentar »

  1. Skywalker said

    Der Film haut wirklich rein. Ich wurde (wegen einem Posting auf meinem Blog, um mal kurz zu erwähnen) zu einem Vorab-Preview vor einem Monat eingeladen. Es ist mit Abstand einer der lustigsten und auch provokativsten Filme, die ich jemals gesehen habe.. obwohl man sich an einigen Stellen wirklich die Augen verdecken muss, weil es so weh tut, Borat zuzugucken, wie er vom einen ins nächste Fettnäpfchen tritt.

    Eine kleine Anmerkung noch- wenn’s geht und wenn es die Englischkenntnisse erlauben (wobei es soo schwer selbst dann nicht ist), UNBEDINGT die Originalversion schauen. Da ist die Komik noch viel deutlicher und der Aktzent sehr viel authentischer als in der Synchronisation.

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: