Urlaub in der eigenen Stadt

Eine interessante Idee: Katarina Bader war in der eigenen Stadt 24 Stunden mit dem Rucksack unterwegs – als polnische Touristin. Ihre Erlebnisse hat sie in einem sehr unterhaltsamen Bericht für jetzt.de zusammengefasst:

Gunten Morgän, spräken si englesch?


Direktlink

1 Kommentar »

  1. Clemens said

    Super Idee! Urlaub in der eigenen Stadt. Es ist auch lustig mal in einen Münchner Reiseführer reinzuschauen. Dort wird man vor den Einheimischen gewarnt. Man muss vorsichtig sein, wenn man sie in Biergärten anspricht.

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: