Deftige Politikerworte

www.deviantart.com/deviation/24851264/Heute jährt sich zum zwanzigsten Mal der Reaktorunfall im ukrainischen Tschernobyl. Die SZ hat aus diesem Anlass einige Personen nach ihren Erinnerungen an die angespannten Tage damals befragt (die radioaktive Wolke erreichte Bayern am 1. Mai 1986), und mir ist dabei diese besonders aufgefallen:

Irmgard Gietl, 76, Wackersdorf, Hausfrau und Organisatorin des Widerstandes gegen die damals geplante Wiederaufbereitungsanlage

…] Ich erinnere mich, dass Franz Josef Strauß (der damalige bayrische Ministerpräsident, Anm. d. Verf.) wenige Tage später nach Schwandorf kam. Er ist mit dem Hubschrauber ins Stadion eingeflogen wie der liebe Gott. Wir empfingen ihn mit Buh-Rufen. Bald wurde es Strauß zu dumm, und er schrie: "Haltet bloss euer Maul, ihr seid doch die apokalyptischen Narren eurer eigenen Dummheit." […

Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 26. April 2oo6

Tja, so ging man damals mit eh schon verlorenen Wählerstimmen um… ;)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: