Star-Stalking mit GoogleMaps

GawkerStalker

Es ist schon erstaunlich wie sehr Google mit seinen innovativen Produkten die Kreativität der Benutzer beflügelt. Nach ChicagoCrime, wo man sich detailiert über aktuelle Verbrechen in Chicago informieren kann, nun Star-Stalking in Manhattan.

Bei Gawker tragen Fans von Schauspielern und sonstigen Celebrities in eine GoogleMap ein, wo, wann und bei was sie ihr Opfer zuletzt in New York City gesehen haben. Schon interessant zu wissen, daß zum Beispiel Jack Johnson gestern nachmittag beim Chai trinken mit Gitarre gesehen wurde…

George Clooney ging das nun zu zu weit, worauf er Freunden vorschlug, die Map mit unsinnigen Einträgen zu verfälschen. Da sieht man mal, daß uns die Amis wieder mal um Jahre vorraus sind – bei uns arbeitet man noch ganz altmodisch mit dem Regenschirm ;)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: