Archiv für Dezember, 2007

Presseschau

Presseschau

  • Datenschutz: Österreich stürzt ab
    ORF-Futurezone (30.12.2007)
    Im globalen Ranking von Privacy International wurde Österreich 2007 gleich um zwei Kategorien zurückgestuft. 2006 noch “adäquat geschütztes” Land, wird die Republik nun als “systematischer Datenschutzversager” eingestuft.
  • ID-Nummern für den Überwachungsstaat
    Kai Raven (24.12.2007/29.06.2007)
    Next Generation Identification Projekt (NGI): Amerikanische und Internationale Bestrebungen zum Abgleich erhobener Bürgerdaten (aktualisierter Bericht).
  • Nur Sony Music setzt noch auf Kopierschutz
    Welt Online (28.12.2007)
    Warner Music bietet nun als dritter der großen Musikkonzerne seine Songs im MP3-Format bei Amazon an. Jetzt gibt es mit Sony Music nur noch einen Musikkonzern, der sich gegen Musik ohne Kopierschutz wehrt.

Hinterlasse einen Kommentar

Yamelo – Musikalische Zeitreise

Yamelo

Yamelo ist eine neue interessante Web 2.0-Anwendung. Auf einer Zeitleiste, die bis 1965 zurückreicht, wählt man einen Monat aus, und Yamelo zeigt eine Auswahl von Musikvideos an, die zu dieser Zeit besonders populär waren. Da Yamelo auf den Youtube-Videobestand zurückgreift, ermöglicht es über die historische Einordnung einen ganz neuen Zugang zu tausenden von Musikvideos. So ist Yamelo ähnlich wie Ishkurs Guide to Electronic Music ein unterhaltsamer und zugleich lehrreicher Zeitvertreib.

Den Rest des Beitrags lesen »

Kommentare (1)

Amtliche Datenpannen 2oo7

Amtliche-Datenpannen

Dieses Jahr möchte ich zum ersten Mal einen Jahresrückblick präsentieren, der sich inhaltlich einem Thema widmet: staatliche Datenpannen. Denn davon gab es in 2007 soviele wie kein Jahr zuvor, und gerade die Häufung dieser Vorfälle demonstriert anschaulich, wie schwierig die Einhaltung von Sicherheitsmechanismen generell bei der Datenhaltung ist – das gilt besonders für staatliche Institutionen.

Der Gesetzgeber hatte das in weiser Vorraussicht bereits früh erkannt, als er bei der Verabschiedung des Bundesdatenschutzgesetzes im Jahr 1990 mit § 3a die Behörden zur Datensparsamkeit ermahnte – denn nur vermiedene Daten sind sichere Daten:

Die Grundidee der Datenvermeidung ist, dass bei der Datenverarbeitung nur so viele personenbezogene Daten gesammelt werden, wie für die jeweilige Anwendung unbedingt notwendig sind.

Doch hier nun die Auflistung der im Jahr 2007 publik gewordenen Beispiele, bei denen von staatlicher Seite erhobene Daten unkontrollierte Wege gingen…

Den Rest des Beitrags lesen »

Hinterlasse einen Kommentar

Presseschau

Presseschau

  • Köhler unterzeichnet Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
    Heise IT-News (26.12.2007)
    Bundespräsident Horst Köhler hat das umstrittene Gesetz zur Telekommunikationsüberwachung und Vorratsdatenspeicherung unterzeichnet. Der Bundespräsident habe das Gesetz nach intensiver Prüfung ausgefertigt.
  • Arbeitgeber fordern Mindestlohn
    Frankfurter Rundschau (27.12.2007)
    Die Chefs verschiedener Branchen peilen allerdings niedrige Untergrenzen an. Der IG-BAU-Vorsitzende fordert dagegen die rasche Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns für tariflose Branchen in Deutschland.
  • Oppositionschef vergleicht Putin mit Goebbels
    Financial Times Deutschland (27.12.2007)
    Der liberale Oppositionspolitiker Boris Nemzow hat seine Kandidatur zur russischen Präsidentenwahl zurückgezogen. Der Urnengang sei eine Farce, sagte Nemzow. Die “Propaganda” von Amtsinhaber Wladimir Putin erinnere an die des Nationalsozialisten Joseph Goebbels.
  • Russische Opposition dokumentiert Verfolgung im Internet
    AFP-News (26.12.2007)
    Die russische Oppositionsbewegung Anderes Russland hat am Mittwoch eine Website gestartet, auf der die Verfolgung politischer Aktivisten, Menschenrechtler und Journalisten dokumentiert wird. Das harte Vorgehen der Behörden gegen Andersdenkende habe sich im zurückliegenden Jahr noch verschärft.

Hinterlasse einen Kommentar

wii Remote als 3D-Portal in die Zukunft?

wii-Rollmops
Rollmops on TV via wii

Als sich vor ein paar Monaten ein guter Freund Nintendos neue Spielkonsole wii gekauft hatte, habe ich mich begierig auf das neue Spielzeug gestürzt. Obwohl ich eigentlich keinerlei Bezug zu Spielekonsolen habe, ich war immer PC-Zocker, hat es mich doch sehr interessiert, was diese Konsole so besonders macht, dass jeder von ihr spricht.

Nintendos wii hebt sich vor allem durch ein Merkmal von allen anderen Spielekonsolen ab: Spiele werden hauptsächlich über einen kabellosen Controller gesteuert, der seine mit Infrarotsensoren ermittelte Position über Bluetooth mit der Konsole austauscht. Durch dieses simple System der Interaktion sollen Spiele direkter und einfacher bedienbar werden.

So reizvoll das ganze Gerät auch gestaltet ist, und so interessant die Kombination von Infrarot und Bluetooth zur interaktiven Bedienung auch sein mag, als Ganzes hat Nintendo das prinzipiell geniale wii-Konzept komplett verpfuscht. Und das liegt nur an wenigen Punkten…

Den Rest des Beitrags lesen »

Hinterlasse einen Kommentar

x3 – Autonome Farbexperten

Autonomer-Farbexperte

Das war Widerstand 1994 in der Hamburger Hafenstrasse.
Kommentiert und dokumentiert von Extra-3.

Video ansehen…

Hinterlasse einen Kommentar

Zeitgeistliche Feiertage

blogbaerhelfer
Blogbär, Kollege vom Weißelbär

Die kommenden 2 Wochen werden für manche viel Freizeit bieten. Weihnachtsfeiertage und Jahreswechsel sind zwar nur astronomische Ereignisse, trotzdem bieten sie einen guten Anlass, so einiges hinausgeschobenes endlich einmal zu erledigen.

Bei mir stehen schon lange zwei Dinge an: zum einen werde ich endlich aus der Kirche austreten, um danach mit dem Pfarrer aus meiner Ex-Gemeinde darüber zu reden, wie ich ihm das eingesparte Geld direkt zukommen lassen kann. Denn trotz seines enormen Engagements, scheint von meinen Kirchensteuern offenbar nicht genug für die Instandhaltung seines Hauses, und der von ihm organisierten Armenspeisung anzukommen. Das muss sich ändern.

Den Rest des Beitrags lesen »

Hinterlasse einen Kommentar

Presseschau

Presseschau

  • Russland schikaniert kritische Journalisten
    Frankfurter Rundschau (18.12.2007)
    Russlands Inlandsgeheimdienst FSB habe ihre Einreise aus “Gründen nationaler Sicherheit” verboten. Doch die Deportation hat eher mit Interessen hoher Beamter des Geheimdienstes oder des Kreml zu tun. Ende Mai veröffentlichte Morar einen Artikel über Geldwäsche.
  • Printmedien gegen Web 2.0
    die tageszeitung (21.12.2007)
    Mühelos kann heute jeder seine Meinung ins Netz posaunen. Davon fühlt sich mancher Profi auf den Schlips getreten – doch das spricht für einen merkwürdigen Minderwertigkeitskomplex.

    • Die neuen Idiotae – Web 0.0
      Süddeutsche Zeitung (07.12.2007)
      Das Internet verkommt zu einem Debattierklub von Anonymen, Ahnungslosen und Denunzianten.

Hinterlasse einen Kommentar

Rauchverbot & Lobbytod

Rauchverbot-quo-vadis

Obwohl ich selbst davon betroffen bin, wollte ich mir Kommentare zum Rauchverbot eigentlich verkneifen. Eigentlich. Denn diesem überall präsenten Thema kann man sich kaum entziehen, und so muss auch ich jetzt etwas heiße Luft ablassen.

Selbst als leidenschaftlicher Süchtling bin ich für Nichtraucherschutz, sogar für gesetzlich geregelten. Ja, ich halte auch nichts davon, den Wirten der Gastronomie das selbst zu überlassen, denn dann würde der Markt das regeln. Und immer wenn man dem Markt freie Hand lässt, leiden Minderheiten und Schwächere darunter, wie man gut an den Mindestlohn- und Hartz-IV Problemen sehen kann.

Trotzdem halte ich die momentanen Regeln für zu unübersichtlich (jedes Bundesland hat eigene Bestimmungen) und zu streng und unflexibel. Ich habe leider auch noch keine Lösung parat, mir fällt aber auf, dass dieses scharfe Vorgehen gegen Raucher wie ein völliges Umkippen der Situation von Anfang des Jahres wirkt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Kommentare (14)

Wochensonnenend

Parlamentspantoffel
Parlamentspantoffel

Gestern hat sich nach Jahrhunderten der Dunkelheit die Sonne endlich wieder mal gezeigt, was eine gute Gelegenheit war, meine neue Kamera auszuprobieren. Es ist ein Genuss mit dem Riesending zu hantieren, aber richtig gute Fotos hab ich damit bisher keine zustande gebracht (das hindert mich natürlich nicht daran, hier ein paar davon zu zeigen ;)

Ich bin wohl noch etwas zu verwöhnt von dem einfachen Komfort der kompakten Digiknipsen – je mehr Möglichkeiten die Geräte bieten, desto mehr muss man sich wohl oder übel auch damit beschäftigen. Und so fange ich nach einigen sehr bequemen Jahren wieder fast bei null an…

Den Rest des Beitrags lesen »

Kommentare (7)

Presseschau

Presseschau

  • Klage gegen Fingerabdrücke in Reisepässen
    Heise IT-News (14.12.2007)
    Ein Bochumer Rechtsanwalt hat wegen der biometrischen Erfassung von Fingerabdrücken für den ePass der zweiten Generation das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen angerufen, da er sein Recht auf informationelle Selbstbestimmung verletzt sieht.
  • Stadt kauft Stromnetz zurück
    Energiekonzern raus, Ökostrom rein

    die tageszeitung (12.12.2007)
    Die Stadt Wolfhagen hat sich aus dem Würgegriff des Energiekonzerns Eon befreit und ihr Stromnetz zurückgekauft. Nachbargemeinden wollen folgen.

    • Interview mit Berliner Stadtreinigungschefin
      So wirtschaftlich wie ein Privatbetrieb

      die tageszeitung (12.12.2007)
      Kommunen sind besser geeignet, Müllabfuhr und Wasserversorgung preiswert zu leisten, meint die Chefin der Berliner Stadtreinigung, Vera Gäde-Butzlaff.
  • Euromemorandum
    Die EU-Eliten ignorieren das Volk

    Frankfurter Rundschau (14.12.2007)
    Der in Lissabon feierlich verabschiedete EU-Reformvertrag ist nach Ansicht vieler europäischer Wissenschaftler unsozial, demokratiefeindlich und aggressiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Graffiti-Film: Bomb the System

Bomb-the-System

Seit ich vor einigen Jahren von diesem Film gelesen hatte, war ich sehr neugierig ihn endlich auch einmal sehen zu können. Nun bin ich kürzlich über die, in Deutschland von Cultmovie herausgegebene, DVD gestolpert. Der Regisseur Adam Bhala Lough stammt selbst aus der Sprayerszene, und hat mit dem Film Bomb the System dem Wesen des Graffiti ein faszinierendes Denkmal gesetzt.

Der Film hat eigentlich keine direkte Handlung zu bieten, sondern versucht eher ein Lebensgefühl zu vermitteln, was ihm durch filmische Tricks und eine geschickt dezente Musikauswahl sehr gut gelingt. Adam Bhala Lough sagt in einem Interview selbst zu seinem Film:

Bomb the System is just a simple story of one graffiti writer living in New York City and dealing with all the shit everyone deals with as they try to find their place in this world.

Adam Bhala Lough
Interview 2oo5

Den ganzen Film gibt es auch bei Google Video zu sehen, ich kann die Cultmovie-DVD jedoch unbedingt empfehlen. Die deutsche Syncronisation ist gut gelungen, und die englische Originaltonspur ist auch dabei. Da der Film keine Jugendfreigabe hat, muss man sich etwas um ihn bemühen – die Videothek der Wahl sollte ihn aber auf jeden Fall haben.

Film ansehen…

Hinterlasse einen Kommentar

Presseschau

Presseschau

  • Das Schweizer Parlament wählt Blocher ab
    Berliner Zeitung (12.12.2007)
    Der Schweizer Bundesrat hat sich seines Schäubles entledigt. Bei den gestrigen Bundesratswahlen wählte das Parlament überraschend den umstrittenen Justizminister Christoph Blocher von der rechtspopulistischen Schweizerischen Volkspartei (SVP) ab.
  • Claus Kleber bleibt beim ZDF
    Frankfurter Rundschau (12.12.2007)
    Der Moderator des heute-journals, Claus Kleber, bleibt beim ZDF und wird nicht Chefredakteur des Nachrichtenmagazins Der Spiegel.
  • RIAA bezeichnet MP3s von gekauften CDs als “unautorisiert”
    Golem IT-News (12.12.2007)
    In einem in den USA kritisch beobachteten Prozess um mögliche Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing von MP3-Dateien hat der Verband der US-Musikindustrie (RIAA) nun schon das Erstellen von MP3s als fragwürdig bezeichnet.

Hinterlasse einen Kommentar

Older Posts »
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.